Das weingut

Das Weingut Domaine de La Cendrillon erstreckt sich über 50 Hektar, wovon ca. 15 Hektar junge, 2 bis 15 Jahre alte Rebstöcke einnehmen, die an den Grenzen zu den Gebieten Fontfroide und Boutenac gepflanzt wurden.

Aus der Überzeugung heraus, dass grosse Weine in lebendiger und geschützter Umgebung entstehen, ging das Weingut zum biologischen Landbau über und erhielt 2013 das Prüfsiegel ECOCERT. Dies erfordert, dass den Reben eine ganz besondere Pflege zuteil werden muss, um gesunde, saftige und geschmacksintensive Trauben zu erhalten.

Die Umgestaltung der Weinberge und der Übergang zum biologischen Landbau werden ergänzt durch den Einsatz von Tropfbewässerung zur Vermeidung von Trockenstress, durch eine Begrünung der Reihen und die Düngung mit Schafmist.

 

domaine-cendrillon-oenologue

 

La Cendrillon

Die Pflanzung „exotischer“ Rebsorten (Albarinho, Verdejo) und die Vergrösserung des Weinkellers ermöglichen Weinbereitungen, durch die jede Lage ihre Eigenheit ausdrücken kann.

Durch die Verschiedenartigkeit der Böden und der Rebsorten (Syrah, Grenache, Mourvèdre, Carignan, Cinsault, sowie Merlot, Marselan oder Petit Manseng) kann der Kellermeister heute über eine aussergewöhnliche Palette an Farben und Aromen verfügen. Jeder Wein bekommt dadurch eine ganz eigene Komposition an Frische, Ausgeglichenheit, Finesse und Eleganz.